Category Archive » Empfehlungen

Bitcoin’s new pricing model suggests an ‘exponential’ bull run in one month

Earlier this week, analyst Willy Woo released a new pricing model for Bitcoin (BTC). The model identifies the start of Bitcoin’s exponential bullish runs based on historical data. According to the model, Bitcoin may be only one month away from an official bull market.

Will the BTC start a bull market in July?

The price of Bitcoin was around $10,000 in February before the coronavirus pandemic drove the U.S. stock market into a sharp correction. At that time, analysts expected BTC to fall as the price had also rejected the $10,500, which is a fundamental resistance level.

Binance completed its biggest update and says it is 10 times faster
Surprisingly, the price of Bitcoin quickly dropped below $6,000, eventually falling to an annual low of $3,600 on BitMEX. This caused chaos in the crypto market, as more than $1 billion in leveraged positions were liquidated.

According to Woo, Bitcoin was positioned for a bull market before the coronavirus pandemic hit almost all risk markets. Woo’s new model, which accurately marked the beginning of four previous bullfights, indicates that Bitcoin is preparing for another short-term upward trend.

Woo said:

“This is a new model I’m working on, it chooses the start of exponential bull fights. 1) Bitcoin was preparing a rally until the white swan COVID killed the party. 2) This model suggests that we are close to another bullish run. We may be another month away.”

A new Bitcoin pricing model

If Bitcoin’s price remains stable any longer, Woo said it could strengthen the next breakout. Also, Bitcoin Up has shown a relatively low level of volatility for more than a month, defending the $9,000 support level.

The analyst also explained:

“The longer it takes to finish this bullish market, the higher the maximum price (Top Cap model) will be. A long band of lateral accumulation is ultimately a good thing.

A long period of consolidation under a multi-year resistance level, such as USD 10,500, is often considered a positive factor because it shows that buyers are trying to break through a key level, but there is not enough selling pressure to counteract it.

Telefónica bietet IoT-, Blockchain- und AI-Technologie zur Unterstützung von Start-ups in Spanien, Deutschland und Großbritannien

Telefónica fördert das so genannte “Telefónica-Aktivierungsprogramm”. Dabei handelt es sich um eine Initiative, die sich an Start-ups und KMU in Deutschland, Spanien und dem Vereinigten Königreich richtet, die versuchen, ihre technologischen Lösungen zu fördern und ihre Geschäftsentwicklung durch IoT (Internet der Dinge), Blockchain und Big Data/IA, die in Telefónica Tech zusammengefasst sind, zu beschleunigen. Dies wurde in einem in Cibersur veröffentlichten Artikel berichtet.

Dieser Veröffentlichung zufolge wird Bitcoin Billionaire die Möglichkeit bieten, die verschiedenen Plattformen des Unternehmens in jeder dieser Technologien während eines Zeitraums von sechs Monaten völlig kostenlos kennenzulernen und zu nutzen.

Btc

Sie werden einen Bericht über den Stand der Technik von Blockchain in der spanischen Firma

Bitte beachten Sie, dass Startups aus diesen drei Ländern, die an einer Teilnahme an dieser Initiative interessiert sind, ihre Anträge bis zum 22. Juni einreichen können.

Diese Initiative findet in einem internationalen Kontext statt, in dem die digitale Transformation und die so genannte Industrie 4.0 besondere Bedeutung erlangen. Unternehmen erleben weltweit einen besonderen Moment, in dem sie Schemata und Arbeitsweisen neu überdenken. Die Start-ups können in den neuen Technologien sehen, Werkzeuge, die der Zukunft dienen.

Endesa schließt die Entwicklungsphase des CONFIA-Projekts ab, das in Spanien die Blockkettentechnologie nutzt

“Die Start-Ups werden sich für die Möglichkeit entscheiden, ein Pilotprojekt mit Telefonica und seinem Firmenkunden-Portfolio zu machen, sowie analysiert zu werden, um eine Investitionsmöglichkeit durch Wayra zu bewerten”, so der Artikel im Detail.

Irene Gomez, Direktorin für Connected Open Innovation bei Telefonica, sagte:

“Zusammenarbeit ist wichtiger denn je, deshalb wollen wir bei Connected Open Innovation Start-ups bei der Skalierung helfen, indem wir ihnen über APIs kostenlosen, schnellen und einfachen Zugang zu unseren Technologieplattformen ermöglichen”.

Spanien: SigneBlock und Heura wenden Blockkette bei der Rückverfolgbarkeit von Verpackungen an, die in landwirtschaftlichen Prozessen verwendet werden
Blockkette
Startups, die in der Blockchain-Kategorie akzeptiert werden, erhalten für die Dauer des Programms unbegrenzten Zugang zu TrustOS-Modulen. “Dank dieser von Telefonica entwickelten Hybridlösung (die öffentliche und private Netze kombiniert) können sie gleichzeitig von der Transparenz und dem Vertrauen der öffentlichen Netze profitieren und die für den Geschäftsbetrieb erforderliche Leistung und Skalierbarkeit garantieren”, so die beiden Unternehmen.

Internet der Dinge

Diejenigen, die in die IoT-Kategorie aufgenommen werden, profitieren andererseits von sechs Monaten kostenloser IoT-Konnektivität mit Zugang zu Kite, einer von Telefonica entwickelten IoT-Konnektivitätsplattform. Es besteht auch die Möglichkeit, eine LPWA-Konnektivität zu beantragen, so dass sie auch ein IoT-Modul und Zugang zu den Thinx-Labors in Madrid und Barcelona erhalten. Dort werden sie in der Lage sein, Prototypen und sogar Tests in einer realen Umgebung durchzuführen.

Künstliche Intelligenz und große Daten
Was die Big Data/IA-Technologie betrifft, so werden Startups Zugang zum LUCA Suite-Tool haben, mit dem die Datenverarbeitung innerhalb von Minuten automatisiert werden kann. Dieses Tool bietet maschinelles Lernen auf einfache und intuitive Weise.

Unterstützung durch Experten
“Im Laufe der Erfahrung bietet ein Expertenteam von Telefónica persönliche Unterstützung, die an die Bedürfnisse jedes Startups angepasst ist, sowie zusätzliche Schulungen und Netzwerkdienste, um das Programm optimal zu nutzen”, so der Artikel abschließend.